Allgemeine Geschäftsbedingungen

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

 

Bitte beachten Sie, dass insbesondere aus dem Inhalt der Technischen Merkblätter keine Haftung des Hersteller abgeleitet werden kann, da Anwendung und Verarbeitung außerhalb unseres Einflussbereichs liegen.

Alle o.g. Preise verstehen sich zzgl. 19 % MwSt.

 

1. Geltungsbereich

Für alle Bestellungen über unseren Online-Shop durch Verbraucher und Unternehmer gelten die nachfolgenden AGB.

Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Unternehmer ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

Gegenüber Unternehmern gelten diese AGB auch für künftige Geschäftsbeziehungen, ohne dass wir nochmals auf sie hinweisen müssten. Verwendet der Unternehmer entgegenstehende oder ergänzende Allgemeine Geschäftsbedingungen, wird deren Geltung hiermit widersprochen; sie werden nur dann Vertragsbestandteil, wenn wir dem ausdrücklich zugestimmt haben.

2. Vertragspartner, Vertragsschluss

Der Kaufvertrag kommt zustande mit Lural eine Marke der DasKontor GmbH.

Mit Einstellung der Produkte in den Online-Shop geben wir ein verbindliches Angebot zum Vertragsschluss über diese Artikel ab. Sie können unsere Produkte zunächst unverbindlich in den Warenkorb legen und Ihre Eingaben vor Absenden Ihrer verbindlichen Bestellung jederzeit korrigieren, indem Sie die hierfür im Bestellablauf vorgesehenen und erläuterten Korrekturhilfen nutzen. Der Vertrag kommt zustande, indem Sie durch Anklicken des Bestellbuttons das Angebot über die im Warenkorb enthaltenen Waren annehmen. Unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung erhalten Sie noch einmal eine Bestätigung per E-Mail.

3. Vertragssprache, Vertragstextspeicherung
Die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehende Sprache ist Deutsch.  
 

Wir speichern den Vertragstext und senden Ihnen die Bestelldaten und unsere AGB per E-Mail zu. Den Vertragstext können Sie in unserem Kunden-Login einsehen.

3a. Preise

Unsere Preise sind Nettopreise und verstehen sich frei Haus. Eilzustellungen werden gesondert berechnet und sind vom Käufer zu tragen.Teil-Lieferungen sind innerhalb der in den Zahlungsbedingungen genannten Fristen zu bezahlen. Die Mehrwertsteuer wird in den Rechnungen gesondert ausgewiesen und ist vom Käufer zu tragen.

4. Lieferbedingungen
 

Wir liefern innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.

Wir liefern nur im Versandweg. Eine Selbstabholung der Ware ist leider nicht möglich.

Wir liefern nicht an Packstationen.

Die von uns genannten Termine und Fristen sind unverbindlich, sofern nicht ausdrücklich eine schriftliche Fixierung erfolgt. Bei Lieferverzug, verursacht durch Speditionen oder andere Beförderer, übernehmen wir keine Haftung. Die Lieferfrist beginnt mit dem Tag der Bestellung, nicht aber vor Klärung aller Vertragsbestimmungen. Sie endet mit dem Tag der Anlieferung durch uns, es sei denn, dass feste Liefertermine durch uns zugesagt sind. Bei durch den Käufer gewünschten Änderungen bestimmt sich der Beginn der Lieferzeit nach dem Datum der Änderungsbestätigung. Soweit von uns nicht zu vertretende Umstände die Ausführung übernommener Aufträge erschweren, verzögern oder unvermeidlich machen, sind wir berechtigt, die Vertragsleistung / Restleistung um die Dauer der Behinderung hinauszuschieben oder vom Vertrag ganz oder teilweise zurückzutreten. Zu diesen von uns nicht zu vertretenden Umständen gehören insbesondere behördliche Maßnahmen, Verkehrsbehinderungen, Streik, Mangel an Rohstoffen und Mangel an Betriebsstoffen, von uns nicht zu vertretende Betriebsstörungen bei unseren Lieferanten etc. Wird eine verbindliche Lieferfrist um zwei Wochen überschritten, so ist der Käufer berechtigt, nach Ablauf einer Nachfrist von einer Woche vom Vertrag zurückzutreten. Die Nachfristsetzung hat schriftlich zu erfolgen. Die Lieferung der Ware erfolgt in der BRD auf Gefahr des Käufers. Warenlieferungen ins Ausland erfolgen unfrei und unverzollt. Der Käufer trägt die Preis- und Sachgefahr, insbesondere das Transportrisiko. Die Gefahr geht auf den Käufer über, sobald die Sendung an die den Transport ausführende Person übergeben worden ist oder zur Versendung das Lager oder die Geschäftsräume des Verkäufers verlassen hat. Soweit nichts anderes vereinbart wurden, müssen Teillieferungen vom Käufer entgegengenommen werden. Die den Lieferschein bzw. den Frachtbrief unterschreibende Person gilt uns gegenüber als zur Abnahme der Ware und zur Bestätigung des Empfangs als bevollmächtigt. Diese Personen gelten als ermächtigt, das Lieferverzeichnis durch Unterzeichnung des Lieferscheines bzw. Frachtbriefes anzuerkennen.

 

5. Bezahlung

In unserem Shop stehen Ihnen grundsätzlich die folgenden Zahlungsarten zur Verfügung:

Vorkasse
Bei Auswahl der Zahlungsart Vorkasse nennen wir Ihnen unsere Bankverbindung in separater E-Mail und liefern die Ware nach Zahlungseingang.

SEPA-Lastschriftverfahren
Mit Abgabe der Bestellung erteilen Sie uns ein SEPA-Lastschriftmandat. Über das Datum der Kontobelastung werden wir Sie informieren (sog. Prenotification). Mit Einreichung des SEPA-Lastschriftmandats fordern wir unsere Bank zur Einleitung der Zahlungstransaktion auf. Die Zahlungstransaktion wird automatisch durchgeführt und Ihr Konto belastet.
Die Kontobelastung erfolgt, nachdem Sie die Ware erhalten haben.  
Die Frist für die Vorabankündigung über das Datum der Kontobelastung (sog. Prenotification-Frist) beträgt 14 Tage.  

 

5a. Gewährleistung und Mängelhaftung

Die Lural®, eine Firma der Das Kontor GmbH, gewährleistet, dass die Produkte frei von Fabrikations- und Materialmängeln sind. Schadenersatzansprüche sind grundsätzlich auf den Nettowert der Warenlieferung beschränkt. Die Gewährleistung beginnt mit dem Lieferdatum. Werden technische Verarbeitungsgrundsätze des Verkäufers nicht befolgt, Änderungen an den Produkten vorgenommen, Materialien und Komponenten ausgewechselt oder Verbrauchsmaterialien verwendet , die nicht den Originalprodukten der Lural® entsprechen, verfällt jeder Anspruch auf  Gewährleistung. Die Ware ist nach Erhalt sofort unverzüglich zu untersuchen, insbesondere auf die Menge und Qualität. Mängel sind gegenüber uns unverzüglich zu rügen. Fahrer, Laboranten und Disponenten etc. sind zur Entgegennahme der Rüge nicht befugt. Die Mängelrüge hat schriftlich gegenüber der Lural®, eine Firma der Das Kontor GmbH, zu erfolgen. Mündlich und fernmündlich vorgetragene Mängelrügen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit unserer schriftlichen Empfangsbestätigung. Offensichtliche Qualitäts- und Quantitätsmängel sowie offensichtliche Falschlieferungen sind uns gegenüber unverzüglich zu rügen. Nicht offensichtliche Mängel der vorbezeichneten Art und nicht offensichtliche Falschlieferungen sind unverzüglich nach Sichtbarwerden soweit gesetzlich zulässig innerhalb einer Woche ab Lieferung, hilfsweise innerhalb einer gesetzlichen Mindestfrist zu rügen. Spätere Mängelrügen können nicht angenommen werden. Handelsübliche oder geringe, technisch nicht vermeidbare Abweichung der Qualität, Farbe und insbesondere rohstoffbedingte Abweichungen berechtigen nicht zur Mängelrüge. Für den Fall der Mitteilung des Käufers an die Lural®, eine Firma der Das Kontor GmbH , dass das gelieferte Produkt nicht der Gewährleistung entspricht, kann die Lural®, eine Firma der Das Kontor GmbH,  nach Ihrer Wahl und Entscheidung verlangen, dass a) das schadhafte Produkt zur Untersuchung an sie zurückgeschickt wird b), im Fall der bereits vorgenommen Verarbeitung der Käufer es der Lural®, eine Firma der Das Kontor GmbH, ermöglicht , die Baustelle in Augenschein zu nehmen und ggf. eine sachverständige Analyse bzw. Untersuchung des Mangels vorzunehmen. Bei der Untersuchung kann sich die Lural®, eine Firma der Das Kontor GmbH, Dritter bedienen. Mit der Feststellung des Mangels durch den Verarbeiter darf eine weitere Verarbeitung nicht mehr vorgenommen werden, bis die Lural®, eine Firma der Das Kontor GmbH, oder von ihr beauftragte Dritte den Mangel in Augenschein genommen bzw. einer Fortsetzung der Bearbeitung schriftlich zugestimmt haben. Es wird darauf hingewiesen, dass bei Verstoß eine Gewährleistung ausgeschlossen ist. c) der Käufer hält das schadhafte Produkt bereit, um eine Untersuchung der Ware durch die Lural®, eine Firma der Das Kontor GmbH, oder von ihr beauftragte Dritte vorzunehmen. Sofern sich herausstellt, dass ein Mangel am Produkt gegeben ist, ist die Haftung der Lural®, eine Firma der Das Kontor GmbH, insgesamt auf eine Ersatzlieferung beschränkt. Die Anerkennung oder Zurückweisung eines Mangels bedarf der Schriftform.

6. Eigentumsvorbehalt


Bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreise inklusive der Umsatzsteuer sowie bis zur Erfüllung aller im Zeitpunkt der Lieferung bestehenden oder später entstehenden Forderungen gegen den Käufer, bei Scheck oder Wechsel bis zum Eingang des durch sie verbrieften Betrages, behalten wir das Eigentum an der Ware (Vorbehaltsware) vor. Bei laufender Rechnung gilt die Vorbehaltsware als Sicherung auf für unsere Saldoforderung. Der Käufer hat unsere Vorbehaltsware gesondert zu lagern oder deutlich zu kennzeichnen. Vorbehaltlich der nachfolgenden Bestimmungen darf eine Weiterveräußerung oder der Gebrauch sowie die Verarbeitung, Verbindung oder Vermischung nur im regelmäßigen Geschäftsverkehr und nur solange erfolgen, wie der Käufer seine Zahlungsverpflichtungen eingehalten hat. Die Verpfändung und Sicherungsübereignung ist nicht gestattet. Die Rücknahme von Vorbehaltsware gilt nur dann als Rücktritt, wenn diese dem Käufer ausdrücklich mitgeteilt wurde. Wird die Vorbehaltsware mit andern Stoffen vermengt oder vermischt, die nicht von uns geliefert sind, erwerben wir Miteigentum an der Gesamtmenge in Höhe des Wertanteils unserer Lieferung einschließlich fakturierter Umsatzsteuer. Für den Fall, dass der Käufer die Vorbehaltsware veräußert, gilt bereits bei Abschluss des Kaufvertrages als vereinbart, dass die aus der Veräußerung resultierende Kaufpreisforderung einschließlich der fakturierten Umsatzsteuer als abgetreten gelten. Wird die Vorbehaltsware vom Käufer in ein Grundstück im Auftrag eines Dritten eingebaut, geht die daraus resultierende Werklohnforderung gegen den Dritten - Drittschuldner - insoweit auf uns über, als in ihr eine Forderung für die Vorbehaltsware einschließlich der fakturierenden Umsatzsteuer enthalten ist. Übersteigt im Einzelfall unsere durch Forderungsabtretung erlangte Sicherheit den Wert unserer Gesamtleistung um mehr als 10 %, so sind wir zu entsprechender Rückabtretung verpflichtet, der Käufer ist zur Weiterveräußerung der Vorbehaltsware unter Anzeige an die Lural®, eine Firma der Das Kontor GmbH, nur mit der Maßgabe berechtigt , dass die Kaufpreis- bzw. Werklohnforderung gem. vorstehender Bestimmungen auf uns übergeht. Zu anderen Verfügungen ist der Käufer nicht berechtigt, insbesondere nicht zu anderen Forderungsabtretungen. Solange der Käufer seinen Zahlungsverpflichtungen gegen uns ordnungsgemäß nachkommt, ist er ermächtigt abgetretene Forderungen für uns einzuziehen. Der Erlös ist auch bei ratenweiser Einziehung unverzüglich an uns abzuführen. Bei Verletzung dieser Pflichten sind wir berechtigt, dem Drittschuldner unter Vorlage der Rechnung und des Lieferscheines die Abtretung anzuzeigen und die Forderung im eigenen Namen einzuziehen. Der Käufer hat uns von sämtlichen Zugriffen Dritter, insbesondere bei Pfändungen auf unser Vorbehaltsgut, sofort Mitteilung zu machen. Bei vertragswidrigem Verhalten des Käufers - insbesondere Zahlungsverzug - ist die Lural®, eine Firma der Das Kontor GmbH, berechtigt, die Vorbehaltsware unter Setzung einer 10-tätigen Frist zurückzunehmen, bzw. zu holen, ggf. die Herausgabeansprüche des Käufers gegenüber Dritten zu verlangen. Diese Herausgabeansprüche gelten als abgetreten.

7. Transportschäden
 

Werden Waren mit offensichtlichen Transportschäden angeliefert, so reklamieren Sie solche Fehler bitte möglichst sofort beim Zusteller und nehmen Sie bitte unverzüglich Kontakt zu uns auf. Die Versäumung einer Reklamation oder Kontaktaufnahme hat für Ihre gesetzlichen Ansprüche und deren Durchsetzung, insbesondere Ihre Gewährleistungsrechte, keinerlei Konsequenzen. Sie helfen uns aber, unsere eigenen Ansprüche gegenüber dem Frachtführer bzw. der Transportversicherung geltend machen zu können.

8. Gewährleistung und Garantien
 

Soweit nicht nachstehend ausdrücklich anders vereinbart, gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht. Für Verbraucher beträgt die Verjährungsfrist für Mängelansprüche bei gebrauchten Sachen ein Jahr ab Ablieferung der Ware.
Für Unternehmer beträgt die Verjährungsfrist für Mängelansprüche ein Jahr ab Gefahrübergang; die gesetzlichen Verjährungsfristen für den Rückgriffsanspruch nach § 478 BGB bleiben unberührt.
Gegenüber Unternehmern gelten als Vereinbarung über die Beschaffenheit der Ware nur unsere eigenen Angaben und die Produktbeschreibungen des Herstellers, die in den Vertrag einbezogen wurden; für öffentliche Äußerungen des Herstellers oder sonstige Werbeaussagen übernehmen wir keine Haftung.
Ist die gelieferte Sache mangelhaft, leisten wir gegenüber Unternehmern zunächst nach unserer Wahl Gewähr durch Beseitigung des Mangels (Nachbesserung) oder durch Lieferung einer mangelfreien Sache (Ersatzlieferung).
Die vorstehenden Einschränkungen und Fristverkürzungen gelten nicht für Ansprüche aufgrund von Schäden, die durch uns, unsere gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen verursacht wurden

  • bei Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit
  • bei vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Pflichtverletzung sowie Arglist
  • bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf (Kardinalpflichten) 
  • im Rahmen eines Garantieversprechens, soweit vereinbart
  • soweit der Anwendungsbereich des Produkthaftungsgesetzes eröffnet ist.

Informationen zu gegebenenfalls geltenden zusätzlichen Garantien und deren genaue Bedingungen finden Sie jeweils beim Produkt und auf besonderen Informationsseiten im Onlineshop.

9. Streitbeilegung
Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie hier finden  https://ec.europa.eu/consumers/odr/.  
Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit. 

10. Schlussbestimmungen
 

Sind Sie Unternehmer, dann gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

Sind Sie Kaufmann im Sinne des Handelsgesetzbuches, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Vertragsverhältnissen zwischen uns und Ihnen unser Geschäftssitz.